Jean Dubuffet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1901 in Le Havre geboren, arbeitete Dubuffet  als Weinhändler, bevor er mit Vierzig zur Kunst fand.

 

Er war einer der radikalsten Erneuerer der Kunst nach 1945. Vielfach begabt, vertrat er in seinen Werken ein eigenes Programm als Gegenentwurf zu akademischen Kunstvorstellungen. Dubuffet verstand wahre Kunst als spontan, direkt und mit dem wirklichen Leben verbunden. Und sie sollte schonungslos die wahren Empfindungen des Künstlers zum Ausdruck bringen.

 

Dubuffet orientierte sich an Bildern die außerhalb der offiziellen Kunstwelt entstanden. Dazu gehörten Kinderzeichnungen, Kritzeleien in öffentlichen Toiletten und an Hauswänden.