Mit Gottes Geleit ins Neue Jahr.

 

 

Engel, die Boten Gottes neu entdecken.

 

Vortrag im Evang.Gemeindehaus Bad Rappenau

Dienstag,4.Februar 2020 um 14,30

 

Wir denken in Bildern. Deshalb geht der Vortrag über die Engel von Bildern aus, um das Geheimnis der Engel ein Stück weit verstehbar zu machen.

 

 

Kunst am Nachmittag

 

 

 

 

 

 


 

Jeder hat die Fähigkeit zum Malen!

 

 

Der Workshop umfasst 4 UE und besteht aus drei Teilen

 

Eine Einführung zum Thema

 

Der Hauptteil besteht aus der praktischen Einübung im Atelier mit individueller Begleitung.

 

Im dritten Teil Austausch über die eigenen Erfahrungen beim Malen.

 

Kursangebote

 

 

Der Tanz von Punkt, Linie, Fläche

 

                  Abstrakte Malerei

 

Diese Grundelemente der Malerei stehen zueinander in Beziehung. Interessant wird ihr Zusammenspiel wenn wir diese Grundelemente auf dem Papier in Bewegung setzen.

 

 

 

 Wie schau ich aus ?  Wer bin ich selber?

 

Der Kurs bietet die Möglichkeit, auf spielerische Weise das menschliche Gesicht zu malen.

 

 

 

 

Licht und Schatten

 

Licht und Schatten muss es geben,
soll das Bild vollendet sein,
wechseln müssen drum im Leben
finst're Nacht und Sonnenschein

 

Der Kurs geht der Frage nach, wie sich mit Farbe Schatten malen lässt. Und welche Bedeutung Leid für unser eigenes Leben haben kann.

 

 

 

Der spielerische Weg zur eigenen Kreativität.

 

Das Kind in sich entdecken

 

Diese Fähigkeit ist Kindern eigen. Wir Erwachsenen tun uns damit schwer. Beim Malen gibt es kein Richtig oder Falsch, sondern die Freude an der Überraschung sich selbst zu entdecken.

 

 

 

 

Die Bedeutung der Leere im Bild

Schon in der chinesischen Philosophie und Malerei stellt sich die Frage nach dem leeren Bildraum. In der modernen Malerei taucht diese Frage bei Miro und Kandinsky erneut auf. Der Kreis hat dabei eine besondere Bedeutung.

 

 

 

Der Workshop bietet die Erfahrung meditativen Malens.

 

 

 

 

 

 

 Vom Mut sich selbst zu entdecken

 

 

 

Auf den ersten Blick ist man versucht dieses Bild als Kritzelei abzutun. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch im Bild Bewegung und Spontaneität. Und dazu braucht es Mut. Ungezwungen mit Stift oder Pinsel auf dem Papier tanzen, ohne vorher schon das Ergebnis zu wissen.

 

Ziel des Workshops ist die Entfaltung jedes Teilnehmers in seiner ihm eigenen kreativen Einmaligkeit.