Die Sehnsucht nach Spiritualität und Schönheit in der Malerei

Sie strebten nach Rückbesinnung auf das Mittelalter.  Die Reinheit und Schönheit der Religion sollten in ihren Bildern zum Ausdruck kommen. Und sie wollten ihre christlichen Ideale praktisch leben. Die Nazarener.

 

Durch den Schrecken der französischen Revolution hatte sich die Aufklärung und die Vergottung der Vernunft selbst in eine Sackgasse manövriert. Napoleon, der die Ideale von Humanität proklamiert hatte, zeigte sich mehr und mehr als Unterdrücker Europas und als Feind der Kirche. Christlich, konservativ, patriotisch, missionierten die jungen Maler für eine neuerliche Allianz von Staat und Kirche mithilfe der Kunst. 

 

Der Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise ins 19.Jahrhundert und macht deutlich wie sehr christlicher Glaube nach bildhafter Veranschaulichung und Schönheit strebt.

 

Montag, 15.Juli, 18 Uhr

Kloster Himmelspforten

Mainaustr.42

Würzburg

Anmeldung erbeten

Tel.0931 386 680 00

info@himmelspforten.net