Vorträge finden sowohl in Kunst & Begegnung, als auch extern statt.

 

Dienstag, 6. Oktober 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Bad Rappenau

 

Christus, das göttliche Antlitz des Menschen.

 

                                                                                                                                                                                            

 

Rembrandts Christus nach dem Leben

 

Mehr als anderthalb Jahrtausende sollte es in der bildenden Kunst dauern, bis Jesus wieder zu dem wurde, was er war und was den Inbegriff seines Wesens ausmacht: ein Mensch. Nach den Überhöhungen der vorangegangenen Jahrhunderte ist Rembrandts ‚Christus nach dem Leben‘ das erste Bild, das diese Seite des Erlösers zum eigentlichen Darstellungsinhalt macht. Wie der Titel schon aussagt, hat Rembrandt für dieses Gemälde einen Juden aus seiner Nachbarschaft als Modell ausgewählt.  Selbst in den damals weltoffenen Niederlanden eine Provokation.

 

 

Beim Klick auf die Bilder nähere Infos

 

 

 

 

Die Sehnsucht nach Spiritualität und Schönheit  in der Malerei.

 

Die Kunst der Nazarener.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder, die das Leben malte.

 

Geschichten zu Kunst und Geld.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mensch und die Lust an der Unterhaltung.

 

Lieder und Geschichten aus dem Leben.

 

 

 

 

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

 

Wilhelm Busch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Melodie der Seele in Farbe und Form

Jean Dubuffet 1901-1985

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Magie der Sexualität

 

 

Eric Fischl

 

Geschichten hinter der Fassade des Alltäglichen

 

 

 

 

 

Vom zauberhaften Schein der Dinge

 

Der Surrealismus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der zärtliche Charme der Ironie. 

Carl Spitzweg.

 

 

 

 

 

Der Gesang der Seele im Spiegel des Lichts.

Ferdinand Georg Waldmüller

 

 

Der Mensch zwischen Sehnsucht und Lust.

 

 

Das Biedermeier. 1815-1848

 

 

 Im Rahmen eines Gastvortrages unter dem Titel: Ein revolutionäres Gebet für unsere Zeit an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg in Kooperation mit der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg, war die Theologin Prof. Dr.Dr. Elsabe Kloppers  im Tagungshaus Kunst & Begegnung  zu Besuch.

 

 Kunst und Theologie zählen zum Tätigkeitsbereich von Prof. Kloppers, die in Südafrika an der  University of South Africa das Fach Hymnologie lehrt. Da sie vom Tagungshaus in Adelshofen schon längere Zeit Kenntnis hatte, ging ihr Wunsch nun in Erfüllung  eine Kunstführung zu erleben.

 

 Neben meiner künstlerischen Arbeit wollte Prof.Kloppers auch Katze Tobias kennenlernen. Tobias nimmt an Kunst und Leben teil.

 

 

 

Das irdische Kleid des Göttlichen.

Fritz von Uhde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maria und ihre Maler.

Eine überraschende Reise durch die Kunstgeschichte.

 

Die unbekannten Boten neu entdecken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Ruf der Seele nach Erfüllung.

 

Die Romantik

 

Kaum eine andere Epoche trug in sich den Keim einschneidender Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und den Versuch die Sehnsucht der Seele zu stillen.

 

 

Der schillernde Glanz des Lebens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Caravaggio. Ein Leben zwischen Glanz und Kerker.

 

 

 

 

 

 

Die innere Wahrheit des Leiblichen als Kriterium von Schönheit.

 

Lucian Freud.

 

 

Der Maler als Grenzgänger zwischen Chaos und Kosmos.

 

Mit der Malerei in ihrer bildlichen Darstellung ist untrennbar das Leben der Maler verwoben. Deshalb bietet der Vortrag eine spannende Zeitreise in die Geschichte der Kunst.

                                                                      

 

 

 

Ihr Leben hingegen befand sich in permanentem Ausnahmezustand.

Joan Mitchell 1925-1992.

 

 

                                        

 

Sinnenlust und Höllenfrust

 

Hieronymus Bosch 1450-1516

 

 

 

 

 

Malerei als Ästhetik der Zerstörung

 

Francis Bacon 1909-1992

 

 

     Tief ist der Brunnen der Vergangenheit

 

                       Vortrag zu Weihnachten

Der Tausch des göttlichen Gewandes

Fritz von Uhde

 

Der Vortrag will einstimmen auf die Advents- und Weihnachtszeit